Entrümpelung

Entrümpelungen

Geht es darum, die Wohnung oder das Haus zu entrümpeln, greift man besser auf Profis zurück! Diese entsorgen nicht nur überflüssigen Müll, sondern kümmern sich auch um ein fachgerechtes Recycling von nicht mehr benötigen Gebrauchsgegenständen.

Der Umzug oder die Auflösung des Haushaltes nehmen nicht selten viel Zeit in Anspruch. So sind nicht nur Umzugskartons, ein Umzugsfahrzeug und notwendige Helfer für den Transport von Kisten und Möbelstücken zu organisieren. Gleichzeitig steht man auch immer vor der Situation, den bestehenden Haushalt zu entrümpeln. Denn wer will schon unnütze Dinge mit in das neue Zuhause nehmen?

Doch viele Dinge aus dem Haushalt lassen sich bei einem Umzug nicht ohne weiteres entsorgen. Gerade bei Elektrogeräten ist es notwendig, dass diese einem umweltschonenden Recycling zugeführt werden. Wer hier seinen Elektroschrott einfach auf die Straße stellt, kann sich schnell Ärger mit den zuständigen Behörden einhandeln.

Deshalb gleich besser Haus oder Wohnung beim Umzug von einer Fachfirma entrümpeln lassen und anfallenden Hausrat dem Recycling zuführen. Das kann unnötigen Stress und Ärger beim anstehenden Umzug vermeiden.

Soll man gute Gegenstände behalten oder entsorgen?

Bei dieser Frage sollte unterschieden werden, ob es sich bei den Gegenständen um wirklich wertvolle Dinge wie Antiquitäten oder Designerstücke handelt oder ob es darum geht, dass ein einfacher Schrank noch nutzbar ist und nicht auf dem Müll landen soll. Wenn es isch um wertvolle Gegenstände handelt, so holen Sie sich einen Experten ins Haus. Ein Umzugsunternehmen ist nicht der geeignete Ansprechpartner, wenn es um wertvolle Gegenstände geht. Hier ist besonderes Fachwissen erforderlich. Lassen Sie sich ruhig mehrere Angebote von Experten machen, um zu vermeiden dass Sie unter Wert verkaufen.

Wegwerfen

Jeder Deutsche besitzt ca. 5000 Gegenstände – daher sollten Sie sich im Vorfeld fragen, ob Sie diese Dinge wirklich alle noch benötigen. Wenn nicht, lohnt es sich, vor dem Umzug die Wohnung oder das Büro zu entrümpeln, gar nicht erst für den Umzug eingeplant werden müssen. Das spart nicht nur Zeit beim Ein- und Auspacken, sondern auch Transportkapazitäten. Wer nachhaltig umzieht schont somit nicht nur die Umwelt sondern auch seine Umzugskasse.

Beim Wegwerfen kommt es darauf an, den jeweiligen Abfall richtig einzuordnen und zu entsorgen.

  • Geschirr, Spiegel- und Fensterglas und Trinkgläser gehören nicht in die Altglas-Container, sondern in den Sperrmüll. Sie können auch gebührenpflichtig an einer Sammelstelle abgegeben werden oder auch gespendet werden, falls jemand vorhanden.
  • Kleider und Schuhe – sofern sauber und tragbar – entsorgt man umsonst an Sammelstellen oder gibt sie der Abfallwirtschaft mit.
  • Elektrogeräte, Leuchten und Leuchtmittel nimmt der Fachhandel oder die Sammelstelle kostenlos an. Wertvolle Informationen zur Entsorgung von elektronischen Geräten finden Sie auch im Web.
  • Auch Altmetall kann gratis bei den Sammelstellen abgegeben werden.
  • Sperrigen Abfall wie Möbel, Teppiche oder Matratzen kann man an einer Sammelstelle abladen oder als Sperrgut der Müllabfuhr mitgeben. Für beides wird eine Gebühr fällig.

Wer viel zu entsorgen hat, ist mit einer Recyclingstelle der Abfallwirtschaft am besten bedient – vorausgesetzt, man verfügt über ein Auto oder Transporter. Eine andere Möglichkeit ist, sich kostenpflichtig einen Abfall-Container vor das Haus stellen zu lassen.

Häufig sind die Altlasten auch kein Fall für die Tonne. Aus diesem Grund sollten Sie versuchen, ausrangierte Möbel und Einrichtungsgegenstände zu verkaufen – das verlängert nicht nur die Nutzungsdauer, sondern stockt obendrein auch Ihre Umzugskasse auf.

Verpackungsmüll im Rahmen halten und einsparen

Dafür können Sie entweder im Lebensmitteleinzelhandel nach den Bananenkisten fragen oder sich auf Kleinanzeigen umschauen. Die Kartons sind in den meisten Fällen noch in einem sehr guten Zustand und wesentlich günstiger – mit ein bisschen Glück finden Sie vielleicht auch einen netten Spender, der Ihnen die Kartons kostenlos zur Verfügung stellt. Achten Sie bei Umzugskartons jedoch darauf, dass diese möglichst reißfest und stabil sind. Oft reißen Kartonagen die beschädigt waren schneller als gedacht.

What is your reaction?

Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly
0

Hinterlasse deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.